*Aber nicht nur:
Hier findest Du unsere News und alles Wissenswerte rund um Deinen Autokauf.
bis zu
28,4%
Modell leider nicht verfügbar

Ford - der neue Transit Custom DOPPELKABINE L2

bis zu
28,7%
Skoda Kamiq reimport

Skoda Kamiq

bis zu
33,4%
Nissan Qashqai reimport

Nissan Qashqai

bis zu
28,7%
VW Taigo reimport

VW Taigo

bis zu
28,5%
Skoda Fabia Limousine reimport

Skoda Fabia Limousine

bis zu
30,0%
Audi A4 Avant Allroad reimport

Audi A4 Avant Allroad

bis zu
32,5%
Seat Arona reimport

Seat Arona

bis zu
28,2%
Modell leider nicht verfügbar

Ford - der neue - Transit Custom KOMBI PKW L2

bis zu
31,2%
VW Touran reimport

VW Touran

bis zu
28,9%
Seat Ateca reimport

Seat Ateca

Muss ich meinen Garantieanspruch nachweisen?

In den meisten Fällen ist das nicht erforderlich. Deinen generellen Anspruch auf Garantieleistung erhält der autorisierte Servicepartner über seinen Hersteller mitgeteilt. Er ist mit ihm digital vernetzt und kann so auf die relevanten Daten Deines Fahrzeuges zugreifen. Wurde Dein Fahrzeug zuvor bei autorisierte Servicepartner oder auch bei  markenfremden Werkstätten gewartet, welche sämtliche Wartungs- und Servicedaten elektronisch an den Hersteller übermittelt haben, so wäre die Einhaltung der regelmäßigen Inspektionen elektronisch auch schnell festgestellt. Manche freien Werkstätten übermitteln aufgrund des Mehraufwands keine elektronischen Daten an den Hersteller. Für diesen Fall ist das Führen eines lückenlosen Service-Scheckhefts vorteilhaft. Solltest Du keines haben, können Deine bezahlten Rechnungsbelege ebenfalls als Nachweis dienen. 

 Früher wurde das abgestempelte Serviceheft im Zuge der Neuwagenauslieferung als „Garantieunterlage“ angesehen, ja sogar in den Status einer „Garantieurkunde“ gehoben. Freilich ist das keine verbriefte Leistung, denn würde diese „Urkunde“ abhandenkommen, stünde das Fahrzeug nicht zwangsläufig ohne Herstellergarantie da. Die Daten waren schon damals im Zentralcomputer des Herstellers vermerkt. Im Serviceheft wurde lediglich die Bestätigung des ausliefernden autorisierten Vertragspartners vermerkt, dass er die Übergabeinspektion (auch Nullinspektion genannt) ordnungsgemäß durchgeführt hat und den Neuwagen zum angegebenen Datum an den Kunden bzw. dessen Bevollmächtigen überreicht hat. Durch diese Dokumentation bekam der Käufer das Gefühl vermittelt, eine „Garantieurkunde“ in den Händen zu halten. Im Laufe der Nutzungszeit wurden in diesem Serviceheft auch sämtliche Kundendienste, bzw. Inspektionen, vermerkt. Eine echte Fahrzeughistorie.

Im digitalen Zeitalter des elektronischen Servicehefts dokumentiert der Vertragshändler weiterhin alles genau. Auch hier füttert er die Hersteller-Datenbank mit den bekannten Informationen. Und da es das herkömmliche Serviceheft“ bei vielen Herstellern auch nicht mehr gibt, erhältst Du nun einen Auszug aus dem jeweiligen Computersystem des Herstellers auf Papier. Diesen Ausdruck kannst Du in Deinem Fahrzeug aufbewahren. Er gibt Dir persönlich Aufschlüsse über den Garantiestart sowie über die Garantiedauer.
 
Manche Hersteller, allen voran die Volkswagen-Gruppe mit VW, SEAT und Skoda, kompensieren die bisherige Auslieferungsinformation des autorisierten Vertragspartners aus dem ehemaligen Serviceheft äußerst simpel. Gleich auf der ersten Innenseite der Betriebsanleitung werden diese erfasst. Dort finden sich die bekannten Felder für den „Firmenstempel“, das Datum nebst  Unterschriftbereich sowie auch der Platzhalter für den bekannten Datenaufkleber für Volkswagen und SEAT. Im Übrigen ist es derselbe Datenaufkleber wie früher, welcher als Zweitausfertigung weiterhin auch im Kofferraum-Innenbereich des Fahrzeuges seinen Platz findet. 

Weiter zur nächsten Frage:
Ab wann beginnt die Garantiezeit?

FAQ Übersicht

Noch Fragen?

Schreib uns einfach oder ruf uns an:
+49 (0) 711 930 700 0

Interex Automobile GmbH
Ludwigstraße 1
D-73779 Deizisau
Öffnungszeiten
Mo-Fr 09:00 - 13.00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Sa 10:00 - 13.00 Uhr